Was war, was wird…

Ende 2009 hat meine Zeit bei MediaCom Interaction geendet und ich habe mir bewusst Zeit genommen um eine Entscheidung für einen neuen Job zu treffen. Im Dezember haben einige Gespräche stattgefunden und während dieser Zeit haben sich zudem weitere Möglichkeiten ergeben, so dass ich die „Auszeit“ kurzerhand von einem Monat auf zwei Monate verlängert habe. Gerade in dieser Zeit (bzw. gegen Ende meiner MediaCom Zeit) hat sich die Stärke von Social Networks gezeigt. Eine kurze Statusmeldung bei Xing oder ein entsprechender Tweet haben viele Rückmeldungen erzeugt und neue Möglichkeiten eröffnet. Einige Bekannte und Kollegen sind daraufhin auch direkt mit relevanten Angeboten auf mich zugekommen. Derzeit wird im Netz an vielen Stellen über Recruiting in Social Networks oder via Twitter diskutiert (z.B. bei Süddeutsche, Talentialpraktika.de, personalberater-blog.de, blogaboutjob.de, u.v.a.). Auch ich habe u.a. eine „Stellenausschreibung“ bei Twitter gesehen, worauf ich mich beworben habe und auch dann bei dem entsprechenden Unternehmen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wurde. Twitter ist also auch im Recruiting eine sehr spannende Geschichte, die definitiv funktioniert (auch wenn ich ab nächster Woche nicht bei diesem Unternehmen anfangen werde).

Aber dennoch:

Nächste Woche geht’s los mit dem „Life 2.1„…die zweite Station im Berufsleben steht an.
Ich werde der Online-Branche erhalten bleiben und für die Quisma GmbH in Frankfurt (FFM) tätig sein. Somit bleibe ich nicht nur der Branche, sondern auch weiterhin der GroupM treu, denn wie mein vorheriger Arbeitgeber, MediaCom Interaction, gehört auch Quisma zur GroupM. Der Hauptsitz von Quisma ist in München, wo ich auch die ersten Wochen verbringen werde, bevor ich dann in Frankfurt eingesetzt werde, um am Hauptstandort von Mindshare (auch in deren Büros) für Quisma zu arbeiten. Mehr zu Quisma und meinem zukünftigen Job gibt es dann demnächst.

Nach der Einarbeitungszeit in München heißt es dann: Frankfurt ich komme…

(Foto: Wikimedia)

Derzeit bin ich auf Wohnungssuche in Frankfurt, wenn also jemand eine Unterkunft kennt (3ZKB, 70-90qm, EBK, recht zentral), bin ich für jeden Hinweis dankbar!

P.S.:

Die Agentur für Arbeit hat besonders im Dezember dafür gesorgt, dass es mir zu keiner Zeit langweilig wurde. Unglaubliche Unfähigkeit, fehlende Flexibilität, nichtvorhandenes Vermögen zum Zuhören & Denken haben mich ständig vor neue Herausforderungen gestellt und an den Rande der Verzweiflung gebracht. Ob ich diese gesammelten Stories irgendwann mal als „unendliche Geschichte“ hier im Blog veröffentlichen werde, oder ob ich daraus ein Buch oder einen Film mache und damit reich und berühmt werde, muss ich mir noch überlegen. 😉

 

Tags: , , , , ,

6 comments
Jerome
Jerome

Hallo Lauxi,

erstmal Glückwunsch zum neuen Job.
Freut mich das du was gefunden hast.

Zwar jetzt weiter weg von Bonn, aber Frankfurt ist auch ganz nett.

Bis bald.
Jérôme

christian
christian

@Marko: Danke, lernen uns ja wahrscheinlich nächste Woche kennen. Freue mich schon...

@Thorsten: Danke!

@Benny: Oh yeah. In FFM kenne ich mich quasi noch gar nicht aus. Bin gespannt was die Stadt so zu bieten hat.

Benny P.
Benny P.

Yeah... see you in FFM then. Bin wieder Mitte März in der Heimat. Rock'n'roll!

Thorsten
Thorsten

Dann herzlichen Glückwunsch und einen gelungenen Start in den neuen Job.

Marko Tolle
Marko Tolle

Na dann, von hier aus schon mal "Herzlich willkommen" und bis bald in München ... ;)

Viele Grüße (noch unbekannterweise)

Marko

lädt
×