KATEGORIE / Allgemein

„…holt mich hier raus!“

Ich würde behaupten, dass ich mich in der Regel mit öffentlicher Kritik im Netz zurückhalte, aber ich muss mal kurz eskalieren:

Bin mir nicht sicher, wo genau ich draufhauen muss, aber ich habe das dringende Bedürfnis irgendwo draufzuhauen!

Es geht um den aktuellen Busstreik. Und da platzt mir echt einiges.

⁃ Streiken um gerechtfertigte Löhne zu bekommen? OK, das muss wohl manchmal sein.

⁃ In kurzen Abständen mehrfach hintereinander über mehrere Tage / Wochen streiken? Vielleicht muss auch das mal sein um den entsprechenden Druck aufzubauen. Kann ich irgendwie (aber auch nur irgendwie) noch nachvollziehen.

ABER: das geht nun schon mehrfach zulasten der Eltern von Schulkindern, die während der aktuellen Corona-Pandemie sowieso schon auf dem Zahnfleisch gehen und von einem Tag zum nächsten immer wieder planen und improvisieren müssen. Hier eine Quarantäne, da ein Verdachtsfall, irgendwie bis zur Impfung durchhalten, die Kinder bei Laune halten, selbst bei Laune bleiben, nebenbei noch ein bisschen arbeiten.

Da fängt‘s bei mir dann langsam an zu kribbeln.

Und dann streiken die Buslinien landesweit wieder über mehrere Tage? Okay, die Eltern sind ja schon Profis und organisieren über Tage einen Busersatzverkehr. Natürlich neben dem Fulltime-Job, dem sie nebenbei noch nachgehen.

Plötzlich ist wieder Licht am Ende des Tunnels und die Busse scheinen wieder zu fahren. Wenigstens morgen auf dem Weg zur Schule. Mittags dann wieder: „Planänderung! Ätsch, wir streiken doch noch ein bisschen.“

Leute, ernsthaft?! Wer hat den hier den Knall nicht gehört??

Die Kinder stehen in der Schule und die (arbeitenden) Eltern müssen nebenbei dafür sorgen, dass die Kinder irgendwie abgeholt werden?

Sorry – nein, kein Sorry! Das Verständnis ist mehr als erschöpft!

Ich habe nicht nur den Glauben an Politik, Unternehmen, Gewerkschaften oder sonstige Verbände und Systeme verloren. Ich habe den Glauben an die komplette Menschheit verloren! Langsam fühle ich mich hier wie im Entwicklungsland… wie im Dschungel. Aber das Dschungelcamp ist glaube ich beendet, ansonsten würde ich rufen: „…Holt mich hier raus!“

Barcamp-Wochenende (KO/BN)

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Jubiläums-Barcamps, welches die beiden Barcamps #bcko19 (Koblenz) und #bcbn19 (Bonn) anlässlich des 5-jährigen Bestehens vereinte.

Naja, GANZ im Zeichen ist etwas gelogen, denn Freitag war etwas turbulenter, da bei mir auf dem Programm nicht nur das Barcamp Koblenz stand, sondern auch noch ein bisschen Büro, ein KiTa-Abschluss und das Konzert der Fantastischen Vier auf der Loreley. Also ein rundum abwechslungsreicher Tag.

(mehr …)

Mittelrhein-Drohne

Wenn ich solche Drohnen-Videos sehe, schwanke ich zwischen Drohne verkaufen und viel viel mehr fliegen!

Es wirklich ein klasse Videos mit super Aufnahmen. Vor allem wenn man selbst weiß wie sehr man eine Drohne erst mal im Griff haben muss um solche Perspektiven einzufangen!

Respekt lieber Burgenblogger, Christoph Bröder!

(mehr …)

Tolle Bilder, tolle Worte

11. Blog-Geburtstag

Mein Blog feiert heute Geburtstag! Vor genau 11 Jahren habe ich meinen ersten Beitrag verfasst.

Damals war der Beginn meiner Master Thesis der Anlass; damals gab es das „Web 2.0“ noch. 😉

Mittlerweile ist es etwas ruhiger geworden im Blog. Früher hätte ich mir sicher etwas für den 11. Geburtstag überlegt: die 11 beliebtesten Postings aufgelistet, oder das jeweils erfolgreichste Posting aus jedem der 11 Jahre oder was auch immer.

Heute sind aber andere Dinge wichtiger und die Zeit für diesen Blog ist (leider) sehr begrenzt. Daher muss ein kurzes HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum 11. Geburtstag reichen!

So sah der Sonnenuntergang noch vor kurzem aus! #nofilter #ostkapelle #nl

Kletter-Premiere

Schlafmütze(n) 2015

43 Instagram-Fotos später… #baum

#fotw25


- SEITE 1 VON 4 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×