Goodbye Chock-A-Block

Zwölf Musiker haben bereits zu Chock-A-Block gehört. Etwa 400 Konzerte hat die Band allein seit 2001 gegeben – und dazu etwa 400 Songs einstudiert. Dabei gingen einige Gitarren zu Bruch, zahlreiche In-Ear-Kabel und eine (beim Sprung zu sehr in Anspruch genommene) Hose segneten das Zeitliche.

(…so berichtet der Volksfreund)

Ich selbst habe schon einige dieser 400 Konzerte gesehen und bei einigen wenigen durften wir (Candy Apple Red) uns sogar eine Bühne mit den Jungs von Chock-A-Block teilen. Für mich waren (und sind!) sie die beste Coverband der Region (und in der Region Eifel-Mosel-Hunsrück gab es davon zeitweise eine ganze Menge), und auch eine der besten Coverbands überhaupt. Schade, dass die Ära Chock-A-Block am kommenden Wochenende nun beendet wird. 🙁 Am Samstag wird es in Butzweiler das Abschieds-Open-Air geben, wo neben CAB auch Peilomat und Frank Rohles & Roxxbusters auftreten werden. Wenn ich mich nicht komplett täusche war ich beim allerersten CAB-Konzert schon dabei (irgendwo zwischen BIT und TR in Altrich in einer Scheune ;-)), daher kann ich mir das Abschiedskonzert natürlich nicht entgehen lassen.

Wenn ich an das allerletzte Mal „With or without you“ denke, habe ich jetzt schon ein wenig Pipi in den Augen.

 

Tags: , , ,

3 comments
christian
christian

Stimmt, in Altrich wars. Da wäre ich jetzt so schnell nicht drauf gekommen. :-)

Dirk
Dirk

Das war in Altrich in der Scheune ;-)
Da war ich damals auch und kannte Dich noch nicht ;-)
Viele Grüße aus Ko
Dirk

lädt
×