GETAGGTE BEITRÄGE / spiel mit

Fotos vom Schoolband Jam

Fotos vom Schoolband Jam gibt’s schon seit längerem hier. Ich habe nur vergessen darüber zu bloggen. 😉

Sieger Schoolbandjam und BuViSoCo

Der erste Contest des Abends ist mittlerweile schon seit geraumer Zeit beendet und die Gewinner stehen fest. Das Niveau beim Schoolbandjam war echt beachtlich. Es waren sehr viele selbst komponierte Stücke und auch ein paar Coversongs zu hören. Von Reggae über Blues, Big Band-Sounds und natürlich einigen rockigen Nummern war so ziemlich alles im Programm zu hören.
Da wir uns in der Jury nicht auf einen dritten Platz einigen konnten, bzw. uns einig waren, dass es zwei Kandidaten für die Bronze-Medaille gibt, hat der Sponsor Volksbank Rhein Ahr Eifel spontan reagiert und wir konnte zwei dritte Plätze vergeben.
Die Platzierungen sehen wie folgt aus:
Platz 1: Tonträger
Platz 2: Richtungswechsel
Platz 3: Roberta Sparrow & Splash (die Band Splash ist noch so jung, dass sie noch keine Website haben, …bzw. ich nix gefunden habe)
Nochmal herzlichen Glückwunsch an die Gewinner dieser tollen Veranstaltung!

Der Gewinner vom BuViSoCo steht derzeit noch nicht fest, aber ich vermute, dass der nächste Songcontest in Berlin stattfindet!
Korrektur: The Winner is: „Subway to Sally
…die sich ein knappes Rennen mit Clueso geliefert haben.
Hätte ich im Vorfeld einen Tipp über die Platzierungen abgeben müssen…ich hätte komplett daneben gelegen. Schade für Peilomat, da hatte ich mehr mehr erhofft! 🙁
Aber sie haben bundesweit auf sich aufmerksam gemacht und Jenny hatte offensichtlich Spass im Backstage-Bereich! 🙂

Schoolband Jamcontest // Bundesvision Songcontest

Der kommende Donnerstag steht ganz im Zeichen von Band-Contest. Los geht’s bereits am frühen Abend um 18 Uhr im Forum Daun. Dort veranstaltet die private Musikschule „Spiel mit“ zum ersten Mal den Schooband Jamcontest, bei dem acht Schulbands antreten werden.

Ich werde dort in der Jury sitzen, weiß aber noch nicht so recht was mich erwartet. Weder wer außerdem in der Jury sitzt, noch welche Bands zu sehen sind. Aber es wird mit Sicherheit spannend wie sich der Nachwuchs dort präsentiert. Der Eintritt ist frei!

Danach (ab 21 Uhr auf Pro7) messen sich „die Großen“. Der Bundesvision Songcontest vom Herrn Raab steht an. Für RLP treten ja bekanntlich Peilomat an.

Tut den Jungs am Valentinstag einen Gefallen und zeigt mit Eurem Voting für Peilomat, dass ihr sie ganz doll lieb habt! 😉

Nacktbaden

…so hieß eine Band der Musikschule Spiel mit, die ich eine zeitlang betreut habe. Währenddessen habe ich auch hier im Blog mal hin und wieder was über Nacktbaden geschrieben. Das interessante an der Sache war, dass aufgrund von Suchanfragen wie „Nacktbaden Düsseldorf“, „Nacktbaden München“, „wo nacktbaden in Deutschland“ einige Leute auf meinen Blog gefunden haben, die sicher was anderes hier erwartet hätten. 😉
Was heißt das nun? Nacktbaden ist meiner Meinung nach ein sehr cooler Bandname, mit dem man so die ein oder anderen Späßchen treiben könnte. Schade dass es die Formation so nicht mehr gibt, daher kann ich auch nichts mehr darüber schreiben.

Die letzten 17 Tage

Mein guter Vorsatz regelmäßig und dafür kürzere Post zu bloggen, kommt leider noch nicht so ganz durch, aber ich verspreche weiter daran zu arbeiten. Daher folgt an dieser Stelle mal wieder ein etwas ausführlicherer Rückblick.

Die Saison der Frühjahrskonzerte hat längst begonnen und ich habe schon – wie angekündigt – erste Probewochenenden und sogar schon die dazugehörigen Konzerte hinter mir.
Einige Eindrücke vom Schlagzeug-Spektakel Drums XXL gibts hier:

Eigene Slideshow erstellen Alle Fotos ansehen

Neben den Fotos gibt’s auch noch exklusive Videosequenzen (u.a. der Soundtrack zum Konzert „Hallo, ihr lieben Leute“ 😉 ) aus der Live-OnStage-Perspektive.

Das Konzert des MV Daun am 17. März ist beim Publikum äußerst gut angekommen. Neben den Stücken, die auch zum Wertungsspielen am Deutschen Musikfest gespielt werden, waren auch einige Stücke dabei, die gemeinsam mit Solotrompeter Uwe Schmidt performed wurden. Unter Strich kann man sagen: der Kerl ist ne Sau! 😉
(Fotos hierzu habe ich leider nicht…)

Noch vor dem Dauner Konzert war ich für zwei Tage mit Sascha (er war mit seiner Berichterstattung um einiges aktueller als ich) und meinem Bruder in München. Der Grund: Bewerbungsgespräche. Ich war zum Vorstellungsgespräch für ein Praktikum im Bereich New Media/Online Marketing bei SonyBMG. Leider war ein Kandidat im Gespräch erfolgreicher als ich und so habe ich die Stelle leider nicht bekommen und werde mich stattdessen wieder einer Masterarbeit zuwenden (müssen).
Neben dem traditionellen Besuch des Englischen Gartens standen als weitere Kultur-Highlights auf dem Programm:
– Übernachtung im Easy Palace
– ein Besuch der Pommes Boutique
– Aufstieg auf den „Alten Peter
– Weißwurstfrühstück im Pschorr (unsere Bedienung)
– Besuch beim legendären „Jodlerwirt
Cafe an der Uni
– Newscafe
– und und und…

Eigene Slideshow erstellen Alle Fotos ansehen

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Besuch der Musikmesse auf Hochtouren. Karten für die Fachbesuchertage sind bestellt und der zu absolvierende Tagesplan steht auch schon fast. Ich freu mich drauf…

Ausserdem gibt’s die neue Kult-Phrase für März. Um Missverständisse zu vermeiden, musste sie etwas zensiert werden, aber alle Insider werden sofort wissen worum es sich handelt. 😉

So Freunde, ich glaube dieses multimediale Feuerwerk reicht erstmal wieder und ich verabschiede mich…

On Tour

Mittwoch am späten Nachmittag… so langsam muss man sich auf das Wochenende vorbereiten! 😉

Dieses Wochenende wir wieder voll und ganz im Zeichen der Musik stehen. Nicht nur der übliche Unterricht bei Spiel mit und die Proben beim MV stehen an, sondern noch einige Termine mehr.
Samstag kommt zum Unterricht noch ein D1-Lehrgang, wo ich Dozent tätig bin, danach muss ich zur Generalprobe von „Drums XXL„, einem Schlagzeugkonzert, welches von Spiel mit und dem „Percussion-Ensemble Off Beat“ aus Luxemburg gestaltet wird. Direkt im Anschluss werde ich zur JH Bollendorf fahren, wo der MV Daun das komplette Wochenende mit Proben verbringt. Dort bleibe ich dann bis Sonntag nachmittag. Dann muss ich zurück nach Daun, denn dort findet am Sonntag (11. März 2007) das Konzert „Drums XXL“ (hier gehts zur Veranstaltungsinfo) im Forum statt, wozu natürlich alle herzlich eingeladen sind!
Sonntag abend werde ich dann wohl mit einigen fehlenden Stunden Schlaf ins Bett fallen!

Frohes neues Jahr ;-)

Ich habe ja schon von Anfang an vermutet, dass ich mir beim Bloggen schwer tun würde, aber dass meine Beiträge so spärlich erscheinen, hätte ich auch in meinen kühnsten Träumen nicht gedacht.

Seit dem letzten Posting hat sich natürlich so einiges getan: wir haben u.a. Weihnachten und Silvester hinter uns gebracht und befinden uns somit in einem neuen Jahr.

Worüber ich in den letzten Wochen hätte bloggen können?
Nun, da war z.B. das Weihnachtskonzert der privaten Musikschule „Spiel mit„. Es war mir tatsächlich gelungen „meine“ Newcomer-Band NACKTBADEN zu einem Unplugged-Gig zu überreden. Eine junge, laute, aufstrebende, dynamische Band kostet es schon eine enorme Überwindung sich ohne großartige Verstärkung und nicht headbangend auf die Bühne zu begeben und für ein Publikum im Alter von 2-89 Jahren etwas ruhigere Versionen der bekannten Rock-Songs zu performen, aber das haben die Jungs und Mädels doch gut gemeistert!

Dann war da neben dem legendären Jahreskonzert des Musikverein Manderscheid und den üblichen Weihnachtskonzerten und Messen, wo ich selbst gefragt war, auch noch ein weiteres Konzertevent, welches ich mir „von unten“ angesehen habe und worauf ich mich schon Wochen vorher gefreut habe. Die Rede ist von „Milestones 2006„, einem Projekt des Musikverein Uettfeld und der Band Pants Divine. Wie auch die von Sascha Kordel und mir initiierte Night of SymphonicRock (2. Juli 2005), in der wir den Musikverein Darscheid und meine Rock-Coverband CANDY APPLE RED zusammen auf die Bühne gebracht haben, ging es auch bei Milestones darum Meilensteine der Musikgeschichte gemeinsam mit Band und Orchester aufzuführen. Die Gesangsparts wurden von mehreren Künstlern übernommen: „Stimme der Region“ Julia Steffen, (sie hat u.a. das Tambourin-Spielen bei uns Candies gelernt 😉 ), DSDS-Teilnehmerin Denise Tillmanns, Alex Melcher (Hauptdarsteller aus dem Musical „We will rock you“ in Köln), Joe Cocker-Imitator David James und die Sängerin Bwalya.
Fotos und Videos von Milestones 2006 gibts auf deren Homepage.

Dieses Jahr hat sich noch nicht so viel getan in meinem Leben, so dass ich auch noch nichts großartiges berichten kann. Ich habe mir lediglich die „QueenKings“ angesehen, eine Queen-Coverband, die größtenteils aus ehemaligen Mayqueen-Mitgliedern besteht. Seit kurzem ist dort ein Bekannter von mir, Frank Rohles (Gitarrist beim Musical „We will rock you“ in Köln), für den Gitarren-Part zuständig und er verleiht der Band zusätzlich ne Menge Power, so dass diese Formation meiner Meinung nach tatsächlich als beste Queen-Coverband Europas gehandelt werden kann.

Soviel zur Vergangenheit.

Bei der Amtseinführung unseres neuen Pastors, Carsten Rupp, habe ich heute gelernt, dass unser Leben aus drei Zeiten besteht: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Also als nächstes ein paar Worte zu meiner Gegenwart. Da gibts leider nicht sonderlich viel spektakuläres zu berichten. Am meisten beschäftigt mich immer noch meine Masterarbeit (die ja eigentlich im Mittelpunkt dieses Blogs stehen sollte). Dies wir auch noch eine Weile anhalten. Nachdem ich im letzten Jahr noch ein Exposé angefertigt habe und mich durch diverse Artikel gekämpft habe, sind nun vorerst genügend Abstracts gesammelt, so dass ich nun mit dem „richtigen Schreiben“ beschäftigt bin. Ansonsten hat meine Gegenwart derzeit leider nciht viel zu bieten.

Ein Blick in die Zukunft lässt hoffen, dass meine Blogging-Aktivitäten sich im Jahr 2007 noch etwas ausbauen lassen. So steht beispielsweise das 4. Deutsche Musikfest in Würzburg an, bei welchem ich mit dem Musikverein Daun am Wertungsspielen teilnehmen werde. Ausserdem wurde der MV Daun nach Berlin eingeladen, wo wir uns dann Ende des Jahres für ein paar Tage aufhalten werden. Privat wird es mich auf jeden Fall noch für ein paar Tage nach Wien führen und es sind jetzt schon Konzertbesuche bei Genesis in Düsseldorf, und vielleicht auch beim Schürzenjäger-Abschieds-OpenAir in Finkenberg geplant. Die Details dazu aber erst wenn es soweit ist!

Ich hoffe für mich selbst und auch für meine Leser, dass die nächsten Postings nicht mehr so lange auf sich warten lassen, denn ein kurzes Posting lässt sich definitiv angenehmer schreiben und lesen als eine Abhandlung über mehrere Wochen! 😉
Da ich jetzt fleißig war und den zahlreichen Forderungen nach neuen Einträgen nachgekommen bin, würde ich mich natürlich auch über zahlreiche Kommentare freuen, die mich anspornen am Ball zu bleiben.

Zum Abschluss noch eine sehr sehr warme Empfehlung meinerseits: Horst Schlämmer bloggt!!! Sein Blog ist HIER zu finden und wer sich dabei nicht kugelt vor lachen, dem kann ich leider auch nicht helfen…

Man liest sich,
Christian

lädt
×