GETAGGTE BEITRÄGE / musikmesse

Musikmesse 2013

Heute Vor ein paar Tagen war wieder die Musikmesse in Frankfurt angesagt. Ohne besonderes Ziel, sondern einfach mal ein bisschen bummeln und umschauen. Daher habe ich den Tag auch nicht wie üblich auf der Musikmesse selbst begonnen, sondern auf der benachbarten ProLight + Sound. Die Stände und die gesamte Hallen sind natürlich sehr schick, weil es überall schön ausgeleuchtet ist oder bunt flackert. Da man Vine-Videos aber erst sharen muss, bevor man sie einbetten kann, gibt es hier nur ein Video.

Nachdem ich dann wach geblitzt war, bin ich rüber zur Musikmesse. Als erstes habe ich die „Schwanzvergleich“-Hallen hinter mich gebracht…die Halle mit den Trompetern (höher / lauter) und die Halle mit den Gitarristen (schneller, schneller, schneller). Die restlichen Hallen habe ich mir etwas ausführlicher angeschaut, aber spektakuläre Neuigkeiten habe ich nicht gesehen. Witzig war allerdings die Band Compressorhead auf dem Freigelände.

Dann gab es als Highlight noch eine Riesentuba, die ich selbst allerdings nicht gesehen habe…bin wohl direkt dran vorbei gelaufen, ohne sie gesehen zu haben.

Am Stand von Roland habe ich mich recht lange mit deren Social Media Manager unterhalten, der mir auf einem Smart Board einige Einblicke in die Social Media Aktivitäten von Roland  gegeben hat. Die Aktivitäten sind erst Anfang diesen Jahres gestartet (also recht spät), aber dafür geht man das Thema jetzt sehr forciert an. Eine Übersicht zu allen Social Media Kanälen ist unter online.rolandmusik.de zu finden. Ich werde auf jeden Fall weiter beobachten wie sich die Aktivitäten weiter entwickeln.

Falls Gary Barlow heute auch auf der Messe war, habe ich direkt neben ihm gestanden. Der Kerl ist ziemlich klein. Sollte er nicht da gewesen sein, hat er ein ziemlich gutes Double. 😉

Was mich geärgert hat war der Preis von 11€ für ein Parkticket im Parkhaus. Nächstes Jahr werde ich definitiv außerhalb parken und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Messe fahren.

Da die Messe jetzt schon rum ist, kann ich zwar keine Geheimtipps geben, aber trotzdem sei der Vollständigkeit halber erwähnt:

Ohne besondere Vorkommnisse oder Entdeckungen hat auch dieses Jahr „the spirit of music“ auf der Musikmesse gut getan! Bis nächstes Jahr…

Musikmesse 2009

Morgen geht’s zur Musikmesse nach Frankfurt. Ich hab grade mal überlegt wann ich morgen früh starten muss, damit ich frühzeitig in FFM bin, und ich bin immer noch leicht schockiert. 😉

Wirklich vorbereitet hab ich meinen Messebesuch nicht, nur kurz den SAE Messeblog und Musikmesse bei Twitter gescannt. Ein unbedingtes „must see“ habe ich dort noch nicht entdeckt. Aber definitiv auf dem Programm stehen die Gigs von Simon Philipps, Steve Lukather und Awake  auf der Agora Stage. Ansonsten steht wieder die klassische Runde durch folgende Hallen an:  wind (1.1), beat (3.0), nota (3.1), pickup (4.0),  Musikbiz (4.2). Für mehr wird die Zeit wohl leider nicht mehr reichen. Schade, dass die Jungs von Justaloud.com dieses Jahr nicht auf der Messe vertreten sind…hätte nochmal Lust auf ne Runde  Guitar Hero. 🙂

Hat jemand noch Tipps was man sich unbedingt angucken sollte? Neuigkeiten? Highlights? Freibier?

Musikmesse 2008 (kurzer Rückblick)

Dieses Jahr habe ich drei Tage mit justaloud.com auf der Musikmesse verbracht. Unsere Zelte hatten wir am Gemeinschaftsstand vom Popbüro in der MusicBiz-Halle 4.2 aufgeschlagen.
Neben Networking und User/Artist-Fang durfte natürlich auch der Spass nicht zu kurz kommen. Der Trend auf der diesjährigen Musikmesse ging eindeutig in Richtung Guitar Hero. Bin ja schon lange von dem Spiel begeistert, obwohl ich es noch nie gespielt hatte. Aber auf der Messe war es dann endlich soweit….und was soll ich sagen….jetzt brauch ich so ein Teil unbedingt! Im allerersten Guitar Hero-Match meines Lebens habe ich direkt einen der Simfy-Jungs abgezogen. 😉

Aber das war erst der Anfang einer großartigen Karriere. Leider musste ich mich später gegen einen Mitspieler, dessen Name an dieser Stelle besser verschwiegen werden sollte, mehrmals deutlich geschlagen geben. 😀 Genug geschwärmt….wir haben natürlich nicht nur gespielt, sondern auch gearbeitet und uns auf der Messe rumgetrieben.
Dabei sind wir unter anderem auf diesen Wasserfall gestoßen, der Texte und Bilder darstellen kann. Spektakulär!


Ich hatte ihn bereits auf der OMD ’07 gesehen, hatte damals aber keine Kamera dabei.

Drei Tage Messe mit viel Lärm, Leuten und Licht kann sehr anstrengend werden, daher gilt ein großer Dank folgenden Ausstellern, die unseren Messe-Aufenthalt aus unterschiedlichsten Gründen sehr angenehm gestaltet haben:

Mehr Infos, Bilder und Videos zur Musikmesse:

Musikmesse, die 2te

Samstag war noch einmal Musikmesse angesagt, aber hauptsächlich um Gigs zu hören. Der Lärm in den Hallen (besonders in der Drums-Halle) war einfach unerträglich im Gegensatz zu Mittwoch, weil tatsächlich an jedem Set jemand saß und irgendwo drauf hauen musste. Wenn man schon üben muss, soll man es doch wenigstens daheim tun! 😉
Zum Einstieg mal ein kurzer Blick über das Außengelände der Musikmesse mit der Agora-Stage, wo die meisten Konzerte stattfanden.

Dennis Chambers…Wahnsinn der Typ…seine Bass-Drum war für meine Kamera etwas zu fett.

Na, wer ist das hier…?

Es stand wohl noch jemand näher an der Bühne als ich. 🙂

Peilomat waren auch am Start. Die Jungs bringen im Mai übrigens ihre erste Single auf den Markt und gehen dann auf Tour…u.a. als Vorgruppe von Tokio Hotel.

Zu guter letzt gab es noch eine „AC/DC-Mädchen-Coverband“…Thund her struck

…zwischendruch gabs natürlich noch ne Menge weiterer Acts zu sehen (z.B. David Garibaldi, Mitgründer von Tower of Power, oder einige Drummer-Contests), aber davon gibt’s hier leider keine Videos oder Fotos.

Musikmesse 2007

…war ganz okay, aber es gibt keine besonderen Vorkommnisse zu melden. Keine besonderen Neuigkeiten entdeckt, keine hot Deals abgeschlossen und auch sonst nichts nennenswertes erlebt. Wir (Sascha, Markus und ich) haben einige Bekannte getroffen, die man jährlich auf der Messe trifft, aber auch Menschen, die man regelmäßig trifft, oder Leute, die man im Leben noch net gesehen hat (wie einst ein großer Lyriker zu sagen pflegte ;-)).
Neben den bunten Gitarren:

gabs es die üblichen überdimensionierten Saxophone:

große Mischpulte: (hier am Stand der SAE, die in ihrem Messe-Blog live von der Messe berichten)

und glitzernde, große Drum-Sets zu sehen:


Dies alles bei strahlendem Sonnenschein


bis die Füße qualmten und der Magen knurrte:


Bis nächstes Jahr auf der Messe….

lädt
×