In Rock we trust… #AC/DC

Ausschnitte der „Rock or Bust“ Tour vom 19.06.2015 in Köln (Jahnwiese).
Klasse Konzert mit Songs vom neuen Album und natürlich auch allen alten Klassikern. Ohne Regen wäre das Konzert sicher noch eine Nummer besser gewesen. Aber trotzdem ist dieses AC/DC-Konzert auf Platz 1,5 in meinen persönlichen Konzert-Charts gelandet.

„Andere gehen auf Kur, ich gehe auf Tour“

…es war die letzte Tour, auf der James Last im Frühjahr noch war. Somit habe ich sein allerallerletztes Konzert gesehen. 🙁

#rip

Des Rätsels Lösung: Music meets Cinema 2015

Heute ist es soweit: ein Geheimnis wird gelüftet. Bisher wurde hinter den Kulissen viel gewerkelt und geplant. Am 12.Mai, dem Gründungstag des Musikverein  Darscheid 1965 e.V. öffnet sich sozusagen der Vorhang.

In der Vergangenheit gab es von mir schon den ein oder anderen Tweet, der sich auf die bevorstehenden Ereignisse bezogen hat:

 

Der folgende Tweet hat vor allem auf Facebook für wilde Spekulationen gesorgt:

 

…und auch dieser Tweet hatte mit dem Musikverein zu tun:

 

…und zuletzt natürlich auch:

 

Der Verein feiert in diesem Jahr sein 50jähriges Jubiläum. Schon 2005 haben wir mit der „Night of SymphonicRock“ ein riesiges Fass aufgemacht, über das heute noch regelmäßig gesprochen, bzw. geschwärmt wird (leider existiert keine Homepage mehr, die ich verlinken könnte). Für mich persönlich eines der musikalischen Highlights in meinem Leben!

Auch in diesem Jahr möchte der MV Darscheid neue, mutige Wege gehen um die Zuschauer zu überraschen und zu begeistern! Zum Jubiläum wird es zwei Konzerte mit Filmmusik geben…

Okay, nichts Neues, gebe ich zu. Auch, dass im Hintergrund passende Filmausschnitte laufen werden, ist noch keine Besonderheit.

Das wirklich spektakuläre ist der Veranstaltungsort: die Konzerte finden direkt im Kinosaal statt!

Music_meets_Cinema_Logo

Mit dem Kinopalast Vulkaneifel in Daun haben wir einen Partner gefunden, der für dieses Experiment offen war und es überhaupt erst ermöglicht hat.

Es wird zwei Vorstellungen im Kino Daun geben:

  • SA, 10. Oktober 2015, 20.00 Uhr
  • SO 11. Oktober 2015, 15:30 Uhr

Details zur Veranstaltung gibt es auf der Webseite musicmeetscinema.mv-darscheid.de

Der Ticketvorverkauf findet über den Ticketshop des Kinos statt. Die Anzahl der Plätze / Tickets ist sehr begrenzt, daher empfehle ich jedem dringend sich beim Ticket-Alarm zu registrieren, um den Start des VVKs im Sommer nicht zu verpassen!

Ich freue mich jetzt schon wie Bolle auf die Konzerte!

James Last – Non Stop Music

Wenn James Last nächstes Jahr jemanden findet, der ihn auf die Bühne trägt, war das hier sicher nicht seine letzte Tournee. Es war jedenfalls ein großer Spaß! …vor allem hat es gut getan den Altersdurchschnitt deutlich zu senken.

Kletter-Premiere

via Flickr http://flic.kr/p/rMhv5a

Dauner & Dauner

So geht Bank morgen: NUMBER26.de

number26_iTunesWenn die Eröffnung eines Bankkontos schneller geht als das Verfassen oder Lesen eines Blog-Artikels über die Eröffnung, dann muss es sich um number26.de handeln.

Ich habe letzte Woche dort ein neues Konto eröffnet: Freitag Abend, kurz nach 23.00 h. Innerhalb von ca. 5 Min. war mein Konto eröffnet und einsatzbereit.

Der absolute Kracher war der Verifizierungsprozess: kein Gerenne zu einer Postfiliale wegen PostIdent, sondern ein kurzer Videoanruf und alles war erledigt. Und das Freitags Abends um kurz nach 23.00 h! Wahnsinn!

Die App ist schick, einfach und übersichtlich, hat aber trotzdem alles was man braucht. Neben den automatischen Statistiken und den Push-Benachrichtigungen für alle Transaktionen finde ich „MoneyBeam“ am genialsten: Geld per Mail oder SMS überweisen!

Aber auch alle anderen Features sind sehr durchdacht und gehen einen mutigen Schritt in die Zukunft.

Hier alle Highlights im Überblick (aus dem Pressebereich kopiert):

  • Europas schnellste Kontoeröffnung
    In unter 8 Minuten das Konto online oder am Smartphone eröffnen. Die Identität wird per Videotelefonat verifiziert, es müssen keine Unterlagen ausgedruckt werden.
  • Alle Transaktionen sofort am Smartphone
    Für alle Ausgaben in der gleichen Sekunde eine Benachrichtigung erhalten.
  • Jeder Cent gut organisiert
    Automatische Kategorisierung aller Einnahmen/Ausgaben sowie Veranschaulichung in übersichtlichen Statistiken.
  • Sicherheitseinstellungen mit einem Klick
    IDas Konto wird in Verbindung mit dem Smartphone noch sicherer. So kann die Karte z.B. mit nur einem Klick jederzeit in der mobilen App gesperrt und entsperrt werden.
  • Einfach Geld an Freunden senden – per E-Mail oder SMS
    Mit einem Klick ganz einfach über dein Telefonbuch Geld an Freunde senden.

Einziges Manko: die Karte, die man (2-3 Tage nach der Registrierung) geschickt bekommt, ist eine reine MasterCard, ohne EC-Karten (Maestro) Funktion. D.h. die Bezahlung ist nur dort möglich, wo MasterCard akzeptiert wird. Laut Blog macht man sich aber bereits Gedanken zukünftig auch eine EC-Karten Funktion anzubieten. Dann hätte number26 definitiv Potential meine primäre Bankverbindung zu werden.

Das ganze funktioniert natürlich nicht nur mobil in der App, sondern auch über eine Weboberfläche am Rechner:

Alle, die an der Zukunft interessiert sind, und neue Entwicklungen nicht scheuen, sollten sich den Dienst unbedingt ansehen. An alle anderen: Finger weg von dem modernen Kram! 😉

P.S.: meine Invite-Codes sind leider schon alle vergeben, daher kann ich nur auf das offizielle Invite-Code-Verfahren hinweisen oder den Tipp geben, z.B. bei Twitter mal Augen und Ohren offen zu halten, bzw. lieb in die Runde zu fragen.

(Infos und Fotos: https://number26.de/presse-infos/)

Ich packe meinen Koffer

Während diese Zeilen online erscheinen, finden auf der Jahreshauptversammlung des Musikverein Darscheid 1965 e.V. vermutlich gerade Neuwahlen statt. Für mich endet damit meine Ära im Vorstand des Musikvereins. Momentan lassen sich Privatleben und Vorstandsarbeit nicht mehr unter einen Hut bekommen.

Neben der Entfernung, die ich zu sämtlichen Terminen (Proben, Auftritte, Vorstandssitzungen, etc.) in Darscheid und Umgebung zurücklegen muss, ist auch die zur Verfügung stehende Freizeit ein entscheidender Faktor. Viele Dinge kann ich einfach nicht mehr so angehen wie ich mir das vorstelle, weil die Zeit fehlt. Und entweder möchte ich etwas ganz oder gar nicht machen. Alles andere macht auf Dauer keinen Spaß.

Daher räume ich meinen Posten ab heute und gebe den Vorsitz in gute Hände ab (wenn alles nach Plan läuft :-)). Zugegebenermaßen geschieht das schweren Herzens. denn ich hätte noch einige Punkte auf meiner ToDo- bzw. Wunsch-Liste gehabt. Insbesondere im Jubiläumsjahr 2015 wird die Vorstandsarbeit sicher sehr spannend werden, da wieder ein besonderes Projekt in Planung ist (natürlich wird noch nichts verraten). Aus diesen Planungen werde ich mich aber größtenteils raushalten, so dass mein Wunderlist um eine (große) ToDo-Liste ärmer ist und mein Evernote nur noch einen Bruchteil an neuen Notizen bekommt.

Vielleicht bleibt dafür im Gegenzug dann mal mehr Zeit für meine gespeicherten Artikel in Pocket oder sogar ein gutes Buch (so richtig aus Papier und so). Vielleicht fehlt mir aber auch demnächst etwas, wo ich mich wenigstens ein bisschen kreativ austoben kann. Wer weiß?!

Jedenfalls blicke ich stolz auf die letzten Jahre und Jahrzehnte zurück: die „höchste Ehrung des
Landesmusikverbandes per Videobotschaft, das Jubiläum 2005 mit der „Night of SymphonicRock“ und rekordverdächtige Backfeste und Jahreskonzerte sind mit Sicherheit nur einige der Höhepunkte, die unsere Vereinsarbeit der letzten Jahre auszeichnen.

Insbesondere die Vorstandsarbeit hinter den Kulissen hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Nicht nur die digitale Ausrichtung (Einsatz von Dropbox, Doodle, und weiteren Online-Services) war ein großer Veränderungsprozess. Auch musste ein Umdenken im Bezug auf die Finanzierung und musikalische Ausrichtung des Vereins erfolgen. Dieses Umdenken hat begonnen und ich hoffe, dass es sich in den nächsten Jahren festigt und Früchte trägt! (Aber all diese Themen wäre eigene, umfangreiche Blogartikel wert, daher möchte ich an dieser Stelle nicht abschweifen, sondern zum Ende kommen.)

Ich betrachte den Musikverein Darscheid 1965 e.V. als einen innovativen, jung gebliebenen und mutigen Verein, der für die Zukunft hoffentlich bestens gerüstet ist.

In Anlehnung an meine letzte Konzertansprache schließe ich hiermit meinen Koffer!

Ach Mediamarkt

In den Mediamarkt reingegangen mit dem guten Vorsatz wieder etwas mehr lokal zu kaufen. Den wahrscheinlich unfähigsten Verkäufer auf diesem Planeten erwischt. Fachverkäufer einer bestimmen Marke. Zeigt mir natürlich auch gerne Produkte der Mitbewerber. Mit mäßigem Erfolg. Entdeckt plötzlich rein zufällig ein vergleichbares Gerät der eigenen Marke (nein, das war kein Trick, er hatte das Gerät mit Sicherheit nicht auf dem Schirm). Beherrscht dieses Gerät aber nicht mal ansatzweise. Zufällig gibt es nur noch ein Stück davon vorrätig und er kann bestimmt noch was am Preis machen (diesmal war es ein Trick).

Sorry, nein – ich kaufe auch in 2015 wieder mit gutem Gewissen bei Amazon. Auf die Rezensionen kann ich mich größtenteils besser verlassen als auf jede Beratung im Geschäft.

Aber danke Mediamarkt, dass ich (nach wie vor) mit gutem Gewissen online einkaufen kann!

P.S.: ein guter Verkäufer hätte mir in meiner heutigen Laune wahrscheinlich 3 Geräte gleichzeitig verkaufen können…

Weihnachtsmann-Umtausch-Automat

Schon ein paar Tage alt, aber trotzdem sehenswert.


  Vorherige Seite

- SEITE 4 VON 56 -

Nächste Seite  

lädt
×