KATEGORIE / Marketing

Demnächst…

Ich hatte ja früher auch mal ’nen Fiesta…

…war damit aber nie in Dubai. 

Das Snapchat-Erlebnis

Nachdem Snapchat für mich lange ein Buch mit mind. 7 Siegeln war, hat es mich doch plötzlich gejuckt. Immer wieder habe ich Artikel gelesen, wie man Snapchat in 5 Min verstehen kann, wie der Einstieg garantiert gelingt oder welche Tipps man für eine gute Story befolgen sollte.

In der Theorie hatte ich es immer noch nicht verstanden. Und was hilft da? Ausprobieren!

Am letzten Wochenende habe ich also meine erste Snapchat-Geschichte gestartet. Und was soll ich sagen? „Verstanden“ habe ich es. ABER, nutzen werde ich es in Zukunft höchstens als Konsument und nicht als Produzent.

Ich habe sehr schnell gemerkt, dass man gar nicht lange überlegt was man snappt (oder snapchattet?), weil es sowieso wieder verschwindet. Genau das scheint ein USP für die jüngere Zielgruppe zu sein. Aber ich bin nun mal nicht mehr die jüngere Zielgruppe. Und wenn ich was in Netz stelle soll es auch da bleiben. In der Regel soll es dann auch gesehen werden (durch entsprechende Vernetzung)…sonst könnte ich mir die „Arbeit“ auch sparen.

Da das bei Snapchat alles nicht der Fall ist, werde ich so schnell dort eher nichts mehr snappen. Ich sehe es also eher so wie Mark Fidelman auf Forbes.com („Snapchat Is A Marketing Loser…“). Aber ich habe jetzt durchaus verstanden warum (bestimmte) Marken sich diese Hype-App genauer ansehen sollten, wenn sie die entsprechende Zielgruppe erreichen wollen.

In diesem Sinne: snappt fröhlich weiter, vielleicht schaue ich es mir hin und wieder mal an!

Der Traum vom Herrenzimmer

Ein Herrenzimmer. Das wär’s! Und dann noch so eins: mit Waldlaufsimulator, Anti-Spa, Angeloase, Bierbach und Hoversessel. Hornbach hat es wahr gemacht. Eine richtig tolle Kampagne.

Hier gibt es die gesammelten Werke zu sehen:

#Heimkommen

Der neue Edeka-Spot #Heimkommen ist mittlerweile ja schon einige Stunden / Tage alt und gehört in der viralen Welt damit schon fast zum alten Eisen. Bei fast 6 Mio. Views auf YouTube und über 13,5 Mio Views auf Facebook innerhalb von 2 Tagen kann man auch das Gefühl haben, dass den Spot schon jeder gesehen und (hauptsächlich bei Facebook) geteilt hat. Nebenbei hat Facebook also DIE Videoplattform grade mal in den Sack gesteckt. Und es wird auch überall* darüber diskutiert. Daher ist es eigentlich schon fast zu spät das Video zu bloggen. Egal, der Vollständigkeit halber gehört der Spot in meine Sammlung.

* „überall“ ist z.B. hier:

Meine Meinung dazu: Saustark gemacht. Berührt, funktioniert. Ziel erreicht!

Die Jugend von morgen #digitalnatives

So sieht’s aus und nicht anders. 😉

Beste Amazon Angebote ever?!

Jetzt muss ich mal ein bisschen Werbung machen. Für Amazon Prime.

Am 15. Juli 2015 findet der Prime Day statt. An diesem Tag gibt es exklusiv für Prime Mitglieder die günstigen Angebote, die es jemals gab…behauptet Amazon jedenfalls. Ziemlich cool an der Sache ist, dass auch Mitglieder mit kostenloser Prime-Probemitgliedschaft diese Angebote abstauben können.

Ich nutze den Dienst schon seit Beginn und muss sagen, dass ich damit bisher echt gut gefahren bin. Ursprünglich war der kostenlose und schnelle Versand der Grund eine Prime Mitgliedschaft abzuschließen. Kein lästiges Warten mehr bis man genügend Artikel für den kostenlosen Versand im Warenkrob hat; in der Regel hat man dadurch ja Sachen gekauft, die man eigentlich nicht gebraucht hätte. Um Versandkosten zu sparen hat man einfach mehr eingekauft. Toll, wie schnell man sich selbst verarschen kann. Auch die Lieferung am nächsten Tag hat größtenteils reibungslos funktioniert.

Mitterweile ist Prime zwar noch ein paar Euro teurer geworden, aber ich werde den Service auch weiterhin nutzen. Neben den Vorteilen beim Versand hat sich mittlerweile Amazon Prime Video bei uns etabliert. Egal ob Tabaluga, Mord mit Aussicht oder sonstige Filme und Serien. Wenn unser Fernseher läuft, ist sehr häufig Amazon Prime Video im Spiel.

Außerdem gibt es noch zahlreiche weitere Features:

  • Unbegrenzter KOSTENLOSER Premiumversand für Millionen von Artikeln (nutzen wir oft)
  • Unbegrenztes Streaming von Filmen und Serienepisoden (nutzen wir oft)
  • Leihen Sie kostenlos eBooks aus (nutze ich nicht)
  • Versandkostenfrei – auch für Prime-Artikel unter 29 EUR (nutzen wir oft)
  • Teilen Sie Ihre Versandvorteile (nutze ich gelegentlich)
  • Premiumzugang zu Verkaufsaktionen auf Amazon BuyVIP (nutze ich gelegentlich)
  • Unbegrenzter Speicherplatz für Fotos über Amazon Cloud Drive (nutze ich momentan nicht)

Diese Leistungen gibt es für 49,00 EUR / Jahr für alle Amazon Prime Mitglieder.

Die ersten Prime-Day-Angebote starten bereits um Mitternacht und von 6:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr beginnen neue Blitzangebote alle 10 Minuten. Man muss also sicher auf Zack sein, um gute Angebote zu ergattern. Daher würde ich im Vorfeld eine kostenlose Prime-Mitgliedschaft abschließen, damit es am 15. Juli direkt losgehen kann!

Weitere Infos zum Prime Day gibt es HIER oder in den FAQs.

Weihnachtsmann-Umtausch-Automat

Schon ein paar Tage alt, aber trotzdem sehenswert.

Zusammen ist Weihnachten am schönsten

Jingle Bells by Edeka

…aufgenommen bei Edeka Kreuzberg in Neuwied (meinem Lieblings-Edeka 😉 )

Weitere Infos gibt es unter Rhein-Zeitung.de


- SEITE 1 VON 7 -

Nächste Seite  

lädt
×