Über 480.000 $ in Düsseldorf ausgegeben

Um genau zu sein sogar 486.329 $.
Am letzten Wochenende war ich in Düsseldorf. U.a. auch auf der KÖ. Da kann man ne Menge Geld ausgeben, was ich auch getan habe. Aber nicht nur auf der KÖ, sondern auch im restlichen Düsseldorf wird man sein Geld schnell los. Insgesamt habe ich fast eine halbe Million Dollar ausgegeben, oder besser gesagt, investiert. Denn ich habe das Geld bei Landlord ausgegeben.
Landlord ist eine Kombination aus Foursquare und Monopoly. Man kann Foursquare Locations kaufen und jedesmal wenn jemand über Foursquare in „Deiner“ Location eincheckt, bekommt man Miete.

Gestartet habe ich mit Landlord Ende Oktober 2012 in Köln, wo ich mir von meinem Startkapital das „Früh am Dom“ gekauft habe. Die weiteren Investitionen in Koblenz und Umgebung waren eher überschaubar, da Foursquare hier nicht von der breiten (Online-) Masse genutzt wird. In Düsseldorf habe ich dann die Chance genutzt und meine mittlerweile ersparten Mieteinnahmen von über 600.000 $ in neue Locations investiert.
Mir gehören jetzt u.a.: die Brauhäuser Uerige, Zum Schlüssel und Schumacher, die Kasematten, die Rheinpromenade (inkl. Rheintreppe), die Schadow Arkaden, die KÖ Gallerie sowie natürlich die Bolkerstraße, die Längste Theke der Welt und die komplette Düsseldorfer Altstadt (sowie viele kleinere Locations).
Jetzt also fleißig einchecken, damit die Kohle wieder reinkommt! 😉

 

Tags: ,

0 comments
lädt
×