App-Entwickler gesucht für „Polen-Sperrmüll-App“

Ich suche einen Entwickler für eine App mit folgendem Grundgedanken:

Hintergrund-Story:

Morgen ist bei uns im Dorf einer von zwei Sperrmüll-Terminen im Jahr. Dies hat zur Folge, dass seit 3 Tagen (!) ein Dorf mit 844 Einwohnern von gefühlten 15 weißen Transportern mit polnischen Nummernschildern belagert wird. Es gibt verschiedene Gangs, die regelmäßig alle Straßen abfahren, um zu kontrollieren, ob es frische Ware am Straßenrand gibt. Durchschnittlich fährt alle 5 Minuten ein Transporter am Haus vorbei…bestimmte Fahrzeuge und deren Fahrer kennt man auch schon, wenn man das Treiben der letzten Tage etwas beobachtet hat. Ich habe leider noch keine Verkehrsstatistik angefertigt (das wäre vielleicht was für den nächsten Sperrmüll-Termin). Aber jeder einzelne Transporter ist in den letzten 3 Tagen bestimmt einige hundert Kilometer innerhalb des Ortes gefahren (hierzu wäre vielleicht auch mal die Öko-Bilanz interessant).

Um den polnischen Kollegen das Leben nicht allzu schwer zu machen, muss unbedingt folgende App her: (ich gehe davon aus, dass die Jungs größtenteils mit Smartphones ausgerüstet sind!)

„Polen-Sperrmüll-App (LITE-Version)“

Die Lite Version dieser App zeigt natürlich den aktuellen Sperrmüll-Kalender mit der Möglichkeit die Termine direkt in den Kalender zu importieren und andere Kollegen zu den Terminen einzuladen. Zudem werden an den jeweiligen Terminen die Standorte von Sperrmüll am Straßenrand auf einer Karte angezeigt, so dass die Transporter nicht mehr ziellos in der Gegend umherirren müssen.

Das muss für die kostenlose Basis-Version reichen…die spannenden Features gibt es natürlich in der Pro-Version:

„Polen-Sperrmüll-App (PRO-Version)“

Neben der Anzeige von Sperrmüll-Standorten gibt es in der Bezahl-Variante natürlich die Push-Benachrichtigung, die eine Mitteilung aufs Smartphone schickt, sobald frische Ware an den Straßenrand geschickt wurde. Je nach Mitgliedschaft (in der PRO-Version kann man sich für unterschiedliche Mitgliedsarten registrieren: Basic- und All-Inkl.-User ) werden nicht nur die Standorte gepusht, sondern auch Kategorien und konkrete Beschreibungen des Sperrmülls: Handelt es sich um Matratzen? Sind es Büromöbel? Ist Elektroschrott dabei? Sind noch Kabel an den Geräten?

So sparen sich die Jungs eine Menge Fahrerei…sie können zwischendurch mal die Füße hochlegen und verbessern auch die Öko-Bilanz.

Aber woher kommen die Daten, zum rausgestellten Sperrmüll?

Die Bürger müssen natürlich animiert werden ihre Sperrmüll-Daten auch über eine App einzupflegen. Dazu gibt es das Gegenstück zur „Polen-Sperrmüll-App“:

Die App: „Sperrmüll-SPIEL“:

(es gibt noch einen internen Arbeitstitel, der allerdings nicht internet-tauglich ist)

Hier können die Bürger ihre Daten einstellen. In einer Community können sich ganze Straßenzüge absprechen wann der Sperrmüll rausgestellt wird, damit man sich das Spektakel dann zum vereinbarten Zeitpunkt gemeinsam anschauen kann. Die Spieler können gegeneinander Wettbewerbe durchführen, wo es darum geht, wer am meisten Transporter zu seinem Sperrmüll lotsen kann und somit den Titel des „Sperrmüllkönigs“ bekommt. Vollkommen klar, dass man den aktuellen Spielstand jederzeit bei Facebook, Twitter und Co. posten kann.

Das Spiel wird noch etwas weiterentwickelt, aber der grobe Spielgedanke ist denke ich klar.

Ich denke, dass mit diesen Apps allen „Betroffenen“ zu den Sperrmüllterminen geholfen ist, also eine klare Win-Win-Situation. 😉

 

Tags: , , , ,

2 comments
Tobias Claren
Tobias Claren

Mittlerweile gehört Elektroschrott aber nicht mehr zum Sperrmüll.

Wenn es damals schon ärgerlich war, falls ein Gerät noch funktionierte, ist es jetzt das Allerletzte.
Denn man stellt eher Geräte raus, di noch in Ordnung sind, in der Hoffnung jemand nimmt sie mit.

Mit abgeschnittenen Kabel ist die Chance evtl. geringer. Und dann muss man es erst Recht selbst zum Hof fahren.

OK, wenn ich weiß dass es in Ordnung ist (beim raausstellen Zettel dran), und es sich lohnt, kann ich ein Kabel dran machen.
Ich glaube ich habe eine "Bullcraft"-Bohrmaschine (die Gelben) ohne Kabel am Straßenrand gefunden. Damals wohl noch zu Zeiten wo es zum Sperrmüll gehörte. Die funktioniert einwandfrei, als ich ein Kabel dran machte.

Mittlerweile stellen manche ihre Elektrogeräte aber auch ohne Sperrmüll an die Straße.

Zuletzt an einer Bushaltestelle in Köln Lindenthal eine Plastik-Stereoanlage von Sharp ("billiges" Teil) mit beiden Lautsprechern, DVD-Player, kleiner Röhren-TV und ein Sack mit den Kabeln, Netzteilen etc. für alles. Inkl. einem Braun Epilierer etc..

Unter (wörtlich) dem ganzen Kram auch ein funktionierendes HP Compaq 6715 Notebook inkl. Netzteil. Kostet gebraucht bei eBay auch bis zu 70 Euro.

Der Vorbesitzer hatte wohl mal 2GB reingesetzt, aber einen der Riegel nicht ganz eingesteckt. Wenn das vorher 2x 0,5GB hatte, war es danach noch schlechter als vorher (weil nicht mehr Dual-Channel). Merkte ich erst, als ich 4GB für gebraucht mit Porto an €25 eingesetzt habe.
Hat sich noch gelohnt (evtl. findet sich noch eine schnellere CPU, TL-66, falls die der Schnelste aus der Reihe ist). Für die 2x1GB RAM habe ich noch etwas über 10 Euro bekommen.

Den Rest habe ich stehen lassen, DVDs habe ich eh nicht, und Röhren müssen nicht mehr sein.



Auch wenn die App ein Witz sein sollte, ich hätte gerne eine App mit der ich privat Straßen möglichst ökonomisch abfahren kann.

Aktuell würde ich mal schauen ob jemand eine Küche demontiert hat, um ein paar weiß laminierte Ersatz-Bretter für die alte Kücher meiner Eltern zu finden. Unter der Spüle ist es mittlerweile durch vor Jahren über längere zeit tropfendes Wasser nicht mehr gut.

Mit dem Roller 2,5l/100km. Und wenn Autogas wieder funktioniert 2,5l Autogas für evtl. €0,65/l.

chrlaux
chrlaux moderator

Aktuelle Studien haben übrigens ergeben, dass sämtliche Arten von Kabeln ganz oben im Sperrmüll-Ranking stehen: egal welche Elektrogeräte an der Straße stehen, die Kabel werden innerhalb von 5 Min. abgeknipst. Die Zange gehört zur Grundausstattung jedes Transporter-Fahrers und ist immer am Mann!

lädt
×