Rammstein hat den Knall nicht gehört

Vielleicht hängt es an Ihrer bombastischen Bühnenshow mit jede Menge Crash Boom Bang und Feuer hier und Flammen da, dass Rammstein den Knall nicht gehört hat und den Blick aufs Publikum verloren hat?!?

Am vergangenen Wochenende fand das 25jährige Jubiläum von Rock am Ring (im Folgenden „RaR“ genannt 😉 )statt. Durch das Jubiläum wurde die Chance des langen Fronleichnam-Wochenendes genutzt und das Festival begann ausnahmsweise schon am Donnerstag mit den Shows von den H-Blockx und Kiss. Bereits lange im Vorfeld waren sämtliche Tickets vergeben und RaR war so früh wie noch nie zuvor ausverkauft. Für alle Daheimgebliebenen blieb dennoch die Möglichkeit ein wenig RaR-Atmosphäre zu schnuppern, denn EinsPlus und MTV waren vor Ort und brachten die Konzerte (teilweise) live ins Wohnzimmer. Und da besonders abends beide Sender live vom Ring sendeten, bin wahrscheinlich nicht nur ich davon ausgegangen, dass die Live-Übertragung des Headliners Rammstein am Sonntagabend ein MUSS war. Man kannte es schließlich aus den letzten Jahren so…

Um so größer war die Verwunderung als ich am Sonntag verzweifelt versucht habe rauszufinden, wer, wann, wie wo, Rammstein live überträgt. Nach einiger Verwirrung stellte sich dann raus: MTV hätte scheinbar gerne, durfte aber nicht, weil die Band sich das Recht vorbehalten hat drei Songs aus dem Konzert auszuwählen, die dann später gezeigt werden dürfen.

Dieses Vorgehen mag das gute Recht der Band sein, aber die Reaktionen im Netz haben recht schnell gezeigt, dass diese Entscheidung bei vielen Fans nicht auf Zustimmung gestoßen ist. Bei Twitter und Facebook war schnell zu lesen, dass viele Fans vor ihren Fernsehern auf den Rammstein Auftritt gewartet haben und dann entäuscht waren, dass das Konzert nicht übertragen wurde.

Die angeblich demokratische Entscheidung von Rammstein mag man als cleveren Marketingschachzug sehen („…so kaufen sich mehr Leute die DVD“), ich sehe es allerdings als genau das Gegenteil. Ja, jede Band muss versuchen so viele Besucher wie möglich auf die Konzerte und Tourneen zu locken, denn damit lässt sich noch einigermaßen verdienen (Ticketverkäufe und Merchandising). Im Fall von RaR war allerdings das Konzert komplett ausverkauft und Rammstein war mit Sicherheit nicht an den Ticketverkäufen beteiligt. Daher macht es keinen Sinn die Zuschaueranzahl weiter steigern zu wollen, indem das Konzert auch tatsächlich nur für die Zuhörer vor Ort erlebbar ist. Wenn die Zuschaueranzahl ausgereizt ist sollte meiner Meinung nach das Ziel sein zusätzlich möglichst viele Menschen „außerhalb“ des eigentlichen Konzertes zu erreichen. RaR bietet mit dem Medienrummel dafür eigentlich perfekte Möglichkeiten.

Eine Live-Übertragung bietet Rammstein zwar auf Anhieb keinen zusätzlichen (finanziellen) Mehrwert, allerdings auch keinen Verlust in Form von verloren gegangnene Konzertbesuchern. Daher ist es für mich nicht verständlich warum man nicht die Chance nutzt zusätzliche Fans anzusprechen und dadurch evtl. Begeisterung für die Band erhält? Klar, dass die Hardcore-Fans jetzt sagen „Ihr hättet Euch ja auch ein Ticket kaufen können..selbst schuld“, aber erstens gibt es unterschiedlichste Gründe warum Menschen sich kein RaR-Ticket gekauft haben (keine Tickets mehr bekommen / verhindert /  zu lange Anreise / krank / keine Lust auf Festival / vom „traditionellen“ Ring-Wetter abgeschreckt / whatever…) und zweitens bietet eine TV-Übertragung die Möglichkeit die Nicht-Rammstein-Fans anzusprechen, die nicht auf die Idee kämen auf ein Konzert zu gehen und dafür noch zwischen 50 und 100 Euro auszugeben. Genau diese Menschen sind aber wiederum eine wichtige Zielgruppe im Hinblick auf CD unc DVD Verkäufe. Die eingesessenen Fans kaufen sich diese Produkte in der Regel sowieso, aber ich bin der Meinung, dass es zahlreiche Menschen gibt, die sich eine Live-DVD kaufen würden, weil sie mal ein Konzert im TV gesehen haben und von der Bühnenshow begeistert waren (ohne vorher Rammstein-Fans zu sein). Und nein, um diesen Kaufanreiz zu schaffen reichen keine 3 (oder 5) ausgewählten Lieder nachts nach 0:30 Uhr bei MTV.

Wenn ich dann noch lese, dass Rammstein nicht nur bei TV-Übertragungen spezielle Vorstellungen hat, sondern auch eine außergewöhnliche Meinung zum Thema „Bildrechte“, muss ich gestehen, dass ich die Firmen-/Bandpolitik nicht so recht verstehe. Mag aber auch sein, dass ich die Zukunft des Musik-Business noch nicht so recht durchschaut habe. 😉

P.S.: Hab mir die Videos jetzt „trotdem“ angeschaut: geile Show, gesanglich naja…

 

Tags: , , ,

1 comments
lädt
×