Aller guten Dinge sind (vorerst) drei! …meinVZ

Nach studiVZ und schuelerVz hat Holtzbrinck heute nacht die VZ-Familie um meinVZ erweitert. Es soll hauptsächlich dazu dienen Studenten auch nach dem Studium an die VZs zu binden und soll weiterhin auch Nicht-Studierende untereinander vernetzen. Wie zu erwarten war, hat sich layoutmäßig nichts großartig verändert, nach rot und pink ist nun halt orange noch in die Farbpalette aufgenommen worden. Es wird auf meinVZ auch Funktionen geben, die für Studenten keinen Sinn gemacht haben (Angabe des Berufs, etc.) und die Vernetzung wird hauptsächlich über die Region (und nicht mehr über die Hochschule) stattfinden. Für Nutzer des studiVZ werden die Macher einen Umzugsservice von studiVZ zu meinVZ anbieten. Man kann sich bereits jetzt (in den Einstellungen zum Account) dafür vormerken lassen. Weiterhin wird eine plattformübergreifende Vernetzung möglich sein, nur schuelerVZ wurde (aus Gründen des Jugendschutzes) außen vorgelassen.
Ich warte dann mal gespannt auf den Umzugsservice und kann dann hoffentlich passend zum Ende meines Studiums auch studiVz verlassen. 😉
Weitere Infos gibts in einem Video von Gründerszene:

Link: sevenload.com

 

Schlagwörter: ,

3 comments
alex
alex

ich befinde mich wohl eher im undefinierten zwischenraum & facebook (auf englisch!)

Christian
Christian

Zusätzlich zu einem studiVZ-Konto bringt ein Account bei meinVz sicher keinen Mehrwert. Aus studiVz kann man sich ja mit den meinVZ-Usern auch vernetzen. Der wirkliche Sinn ist wohl darin zu sehen, dass sich jetzt auch Nicht-Studenten in der VZ-Familie verweigen können und sich mit Studenten aus dem studiVZ vernetzen können. Daher habe ich mir auch noch keinen zusätzlichen Account angelegt, sondern warte bis ich zu meinVZ umziehen kann, um damit auch nach außen zu demonstrieren, dass ich kein Student mehr bin!
btw, alex: "studiVZst du noch oder meinVzst du schon?" ;-)

alex
alex

ich frag mal doof, was bringt mir das meinvz wenn ich schon bei studivz und co eh schon registriert bin ...

Wird geladen
×